Alexa teilte

Zum fünften Mal überprüft der von der Berliner NGO Facing Finance koordinierte Fair Finance Guide (FFG) ob bzw. wie deutsche Banken und Sparkassen Menschen- und Umweltrechte beachten. Der Fair Finance Guide, das erste transparente Vergleichsportal für Bankkund*innen in Deutschland, prüft die veröffentlichten Selbstverpflichtungen von 16 Geldinstituten anhand von über 280 Kriterien in Bezug auf ihre Übereinstimmung mit internationalen Nachhaltigkeitsstandards.

fairfinanceguide.de/

Alexa teilte

Liebe Menschen in und um ,
es ist Europäische Woche der Mobilität.

Im Rahmen dessen wird diesen Freitag ab 15 Uhr in eine motorverkehrsfreie, menschen- und nachbarschaftsfreundliche Zone für einen Tag verwirklicht. Dabei wird es in den vier Bereichen Nachbarschaft, Partizipation, Mobilität und Pflanzen Raum für diverse Aktivitäten und Mitmachangebote geben.

Kommt gerne und erlebt die Verkehrswende und den damit einhergehenden gesellschaftlichen Wandel selbst.

Alexa teilte
To Wald or not to Wald?

Pro Minute verschwinden 30 Fußballfelder Wald. Jedes Jahr verschwindet unwiederbringlich eine Waldfläche in der Größe Englands und Irlands. Mit dem Wald verlieren wir die notwendige Artenvielfalt, den CO2 Speicher und die Sauerstoffproduktion. Dennoch werden weltweit Umweltschützer härter verfolgt als Umweltvernichter. Auch in Deutschland arbeiten sich Gesellschaft, Politiker und Medien wenn es um den konstruierten Gegensatz von Wirtschaft und Umwelt geht in der Regel lieber an der Kriminalisierung von Umweltschützern ab, als sich für die Selbstverständlichkeit von Umweltschutz einzusetzen. Wirtschaft und Umwelt sind nur dann Gegensätze, wenn es um kurzfristiges, individuelles Gewinndenken geht, also Erträge jetzt und für wenige auf Kosten der Gemeinschaft. Gesamtgesellschaftlich betrachtet sind jedoch Umwelt und Wirtschaft ein symbiotisches System, da es nunmal keine nachhaltige Wirtschaft auf Kosten der Umwelt geben kann.
Alexa teilte

Nachdem wir #Mastodon auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins #Fediverse und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

Alexa teilte

Bist du Mitglied bei den Grünen oder kennst ein Mitglied? Dann bitte einmal diesen Änderungsantrag:
antraege.gruene.de/45bdk/Kapit
unterstützen bzw weitersagen und damit hoffentlich die Forderung nach #publiccode im #Grundsatzprogramm der #Grünen verankern:

"Mit öffentlichen Mitteln entwickelte Software soll als Open-Source veröffentlicht werden (Public Money Public Code)."

Die Gesellschaft wird euch dankbar sein! @softmetz

Alexa teilte

Schon in wenigen Wochen ist globaler #Klimastreik! Bestellt noch heute euer persönliches Mobiset, hängt überall in eurer Nähe Plakate auf und verteilt Türanhänger:
fridaysforfuture.de/keingradwe

Ich bin jetzt offizielle mit TOOTerin.... leider habe ich die letzten Tage nix berichtenswertes auf die Reihe gebracht, bis auf meinen ersten selbstgemachten Plunderteig. Daher eine Runde Franzbrötchen für Alle!

Machteburch.social

Magdeburg im Fediverse - Machteburch.social ist eine Mastodon-Instanz für Magdeburg und alle, die Magdeburg mögen, oder sich mit Magdeburg verbunden fühlen.