Gerade erhielt ich für meinen eBook-Server eine Abmahnung in 4-stelliger Höhe für Werke, die aus dem Projekt Gutenberg stammen. Kennt jemand hier einen guten Anwalt, der das prüfen kann?

(Eine kurze Recherche im Internet ergab, dass der abmahnende Anwalt mit genau dieser Konstellation schon recht bekannt ist. Aber was ist von anwalt.de, andwalt24.de oder sos-recht.de zu halten, die hierfür ihre schnelle Hilfe anbieten?)

Update: Das Teil scheint vom Tisch – Dank eines sehr guten Anwaltes hier aus der Mastodon Community. Abwehrkosten daher "nur" im unteren Drittel des 3-stelligen Bereiches. Und mein #eBook Server steht Euch natürlich weiterhin zur Verfügung – jetzt mit noch mehr #eBooks (über 10k mittlerweile, Tendenz steigend)!

Zeige Konversation

@sadmin Bei Abmahnungen gibt es selten Gewinner. Wenn Du Glück hast, bleibt es bei den Anwaltskosten. Und wenn Du einen guten Anwalt hast schafft der es, die niedrig zu halten und zu belegen, warum die geforderten überhöht sind. Stellt der Abmahner dann fest, dass es sich für ihn nicht mehr lohnt, belässt er es dabei (Abmahner bauen meist auf den "Schock-Effekt" – deswegen immer erst überschlafen, und dann einen guten eigenen Anwalt kontaktieren).

Folgen

@IzzyOnDroid @sadmin der große Todespunkt bei Abmahnungen sind ja immer diese netten kleinen freundlichen Beipackzettel, die sie von dir unterschrieben zurück wollen. In diesen Unterlassungserklärungen sind dann nämlich horrende Summen festgelegt, falls man gegen die UE verstößt (was recht schnell geht, so wie die UEs generell geschrieben sind). Und genau da setzen die Abmahnkanzleien drauf. (Looking at you, Verband Sozialer Wettbewerb)

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Machteburch.social

Magdeburg im Fediverse - Machteburch.social ist eine Mastodon-Instanz für Magdeburg und alle, die Magdeburg mögen, oder sich mit Magdeburg verbunden fühlen.