Folgen

Liebe Nutzer_innen von machteburch.social,
Google hat vor kurzem ein neues Programm für gezielte Werbung in Chrome-basierten Browsern gestartet, FLoC genannt. Websites haben jedoch die Möglichkeit, den Browsern mitzuteilen, dass sie nicht Teil der Kohorten-Berechnungen sein wollen. Diese Option haben wir für machteburch.social heute aktiviert. Nicht-Chrome-basierte Browser (Firefox z.B.) sind von FLoC übrigens nicht betroffen. Mehr über FLoC gibt es hier: eff.org/deeplinks/2021/03/goog

Sorry für den Repost, hab noch einen Rechtschreibfehler gefunden.

@t_aus_m Wir haben diesen Anti-FLoC-Header letzte Nacht ebenfalls eingebaut. Beim Testen fiel uns auf, dass deine Instanz im Unterschied zu denen von uns, @ordnung und @phessler den Header Permissions-Policy auch für Fehlerseiten (z.B. 404) ausliefert. Ist das wichtig?

#mastoadmin #floc /c

@freiheit @ordnung @phessler Das ist eine gute Frage, die ich mal an @dermalikmann weitergeben würde. Ich vermute mal, dass es nicht wichtig ist, solange 404-Seiten nicht zu häufig auftauchen, allerdings wird es bestimmt nicht schaden, den Header auch dort auszuliefern.

@t_aus_m @ordnung @phessler Hallöchen in die Runde! @freiheit soweit ich weiß ist das nicht wirklich wichtig. Ich habe es mir persönlich etwas einfach gemacht, und liefere den Header einfach auf jeder Seite aus. Das dürfte auch nichts kaputt machen. Da ich aber nicht weiß wie FLoC intern arbeitet würde ich empfehlen auch auf möglichen Media Hosts (bei uns media.machteburch.social) den Header mitzuschicken. Falls ihr das noch nicht macht :)

@dermalikmann @t_aus_m @ordnung @phessler

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir jetzt noch "always" in die nginx-Konfiguration eingefügt, damit der Header auch mit Fehlerseiten gesendet wird:

add_header Permissions-Policy "interest-cohort=()" always;

/c

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Machteburch.social

Magdeburg im Fediverse - Machteburch.social ist eine Mastodon-Instanz für Magdeburg und alle, die Magdeburg mögen, oder sich mit Magdeburg verbunden fühlen.