Zug fahren ist im Vergleich zum Auto echt teuer, kein Wunder das wir so viele Autos haben 😅
Fahre gerade auf der Teilstrecke Hannover -> München und der Zug ist (vorallem unter Corona Aspekten) gut ausgelastet und das obwohl ich den zweiten (2 Minuten vor uns ist noch ein ICE) genommen habe.
Wir waren vor einem guten Monat im Familienurlaub am Bodensee mit dem Auto, was streckenmäßig sehr ähnlich ist. Da nehme ich jetzt den Vergleich zu den Kosten her:

Folgen

Ich habe eine Bahncard 50 und hatte noch einen 15€ Gutschein und zahle jetzt 53€. Ohne Bahncard und Gutschein wären es knappe 150€. Wohlgemerkt für eine Fahrt!
Mit dem Auto meiner Eltern (VW Touran Diesel) haben wir für eine Fahrt 56€ für Diesel gezahlt. Und das muss man theoretisch auch noch durch drei Teilen.
Ich weiß, dass man beim Auto auch noch Verschleiß, steuern und Versicherung rechnen muss, aber bei drei Personen wären das mit der Bahn 450€. Für knappe 400€ ist das machbar.

Versteht das nicht falsch, ich habe das Geld gerade gerne ausgegeben, aber ich hätte ohne zu zögern das Auto genommen, wenn ich eins hätte oder meine Eltern ihre nicht brauchen würden aktuell. Es kommt für mich mit Bahncard und co auf einen ähnlichen Endpreis, aber man ist einfach flexibler. Muss auf keine Uhr gucken, wann man los gehen muss zum Bus um zum Bahnhof zu kommen, sondern packe alles in den Kofferraum und fahre einfach los 🤷

@zottelchin Wärst du Auto gefahren, hättest du allerdings die gesamte Zeit nicht nutzen können, um andere Dinge zu tun (diesen Thread zu verfassen z.B.). Ich finde, das ist ein riesiger Mehrwert der Bahn.

@t_aus_m das stimmt. Vorallem wenn man lange Teilstücke ohne umsteigen hat, kann man die Zeit ganz gut nutzen. Wenn man nicht gerade versucht etwas im Internet zu recherchieren oder per SSH auf einem Server arbeiten will 😅

@t_aus_m
Beim Autofahren kann ich mir viele gute und schlaumachende Podcast anhören.
@zottelchin

@zottelchin Da gebe ich dir Recht! Es wird zeit, dass sich hier was tut 😡
Auf der Strecke Kornwestheim (Stuttgart)<-> Magdeburg, konnte ich mir die meiste Zeit ein IC/E nicht mal leisten. Stattdessen habe ich das Quer-Durchs-Land-Ticket für 44 Euro (egal wann man bucht) genommen. Auf der Strecke fährt man dann 1-2h länger und steigt höchstens einmal mehr um... Hier war der ICE nicht mal eine Konkurrenz zum Nahverkehr...

@Lexa aber die strecke im Regio klingt auch nicht gerade spaßig, da ist man doch bestimmt ein paar Stündchen unterwegs?
Und auf so langen Fahrten ist der ICE (nicht ganz so stark der IC) doch viel komfortabler als ein RE. Die Schallisolierung ist zum Beispiel viel besser, sodass ich finde, sodass mir lesen oder arbeiten viel einfacher fällt.

@zottelchin Ja, klar, ist der IC/E schöner, ruhiger und schneller im Vergleich zur Regio, aber in den allermeisten Fällen war der IC/E so teuer, dass es das überhaupt nicht Wert war: 1 mal weniger umzusteigen und nur 2h schneller da zu sein.

@zottelchin die Bahn mag zu teuer sein, aber sie muss auch ihre Infrastruktur selbst zahlen. Wenn das beim Auto auch so wäre und Du Straßenbau, Parkplätze, Beschilderung, Ampeln usw. mit einrechnest ist das Auto um ein Vielfaches teurer als die Bahn.

@mirsch Das stimmt, aber das ist ja auch eins der Probleme, dass die Bahn es zahlen muss und die Autofahrer die Nutzung nichf, bzw über die Steuer halt nur einen sehr viel kleineren anteil

@mirsch
Das wird durch KFZSteuer und MineralölSteuer finanziert. Das ist ne Bullshitargument. + natürlich zahlt der Steuerzahler bis heute auch für das Netz der DB ... auch wenn er keine Bahn fährt.
@zottelchin

@alphathiel @zottelchin
2019 waren die Einnahmen aus Kfz Steuer 9 Mrd €. Der Haushalt hatte allein für Bundesstraßen 10,8 Mrd
Die Mineralölsteuer ist seit geraumer Zeit die Energiesteuer. Da ist neben Öl auch Gas und Kohle dabei. Also auch Heizungen, Maschinen usw. Da jetzt den Autoanteil zu bestimmen dürfte kaum möglich sein. Mit LKW Maut könnten die Autobahnen und Bundesstraßen bei Null landen. Aber in den Städten und Gemeinden?

@mirsch
Ja okay. Gut dann müssen wir noch die Einnahmen durch die Mehrwertsteuer einrechnen. Werkstätten, Reifen etc pp.
Aber ja ....
@zottelchin

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
Machteburch.social

Magdeburg im Fediverse - Machteburch.social ist eine Mastodon-Instanz für Magdeburg und alle, die Magdeburg mögen, oder sich mit Magdeburg verbunden fühlen.